Hilfedatei wird nicht vollständig angezeigt

Wird in der Onlinehilfe aus dem Musikschul-Manager heraus in der rechten Seite kein Text angezeigt,

liegt es an den Sicherheitseinstellungen von Microsoft Windoews.

 

Nach der Installation des Windows Sicherheitsupdates KB896358 (ca. KW 24/2005) werden

Windows-Hilfedateien ( *.chm ) nicht mehr korrekt angezeigt. Dies tritt auf, wenn sich die Hilfedatei

auf einem Netzwerklaufwerk befindet oder gerade aus dem Internet geladen wurde. Wenn sich die

Hilfedatei auf der lokalen Festplatte befindet, sollte die Hilfedatei problemlos angezeigt werden.

 

Hintergrund

Die vielen, sehr praktischen Darstellungsmöglichkeiten, die das Windows-Hilfesystem (chm - Dateien) ermöglicht, können leider grundsätzlich auch von Angreifern ausgenutzt werden, um bösartigen Programmcode in Ihr Windows-System einzuschleusen. Microsoft hat deshalb im besagten Sicherheits-Update den restriktiven Ansatz gewählt Hilfedateien, die nicht auf der lokalen Festplatte liegen zu sperren. Wenn Sie Hilfedateien auf einem Netzwerkserver installiert haben, betrifft das auch diese Hilfedateien.

 

Lösung:

Für versierte Anwender und Administratoren hat Microsoft die Möglichkeit geschaffen bestimmte Netzwerkverzeichnisse freizuschalten, damit Hilfedateien, die dort liegen angezeigt werden können. Die Änderungen in der Registrierung sind an jedem PC notwendig, an dem die Hilfedatei angezeigt werden soll.

1.Wählen Sie Start-Ausführen, geben Sie regedit ein und drücken Sie die Return-Taste.

2.Suchen Sie den folgenden Abschnitt: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\HTMLHelp\1.x

3.Ist ein Schlüssel ItssRestrictions vorhanden machen Sie mit Punkt 4 weiter. Wenn nicht, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Eintrag 1.x , wählen "Neu - Schlüssel" im Kontextmenü und benennen den Schlüssel ItssRestrictions. HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\HTMLHelp\1.x\ItssRestrictions

4.Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Schlüssel ItssRestrictions und wählen Sie "Neu - Zeichenfolge" im Kontextmenü. Benennen Sie den neuen Eintrag URLAllowList und drücken Sie die ENTER-Taste. Es öffnet sich das Eingabefenster für die Zeichenfolge.

5.Als Zeichenfolge können Netzwerkpfade angegeben werden, die Sie für die Anzeige von WindowsHilfedateien zulassen möchten. Mehrere Pfade werden dabei durch Semikolon getrennt. Wenn die Hilfedateien also beispielsweise auf dem Netzwerklaufwerk \\SERVER01\ordner1\ liegen, tragen Sie dort \\SERVER01\ordner1\;file://\\SERVER01\ordner1\ ein. Danach sollte die WindowsHilfedatei korrekt angezeigt werden.

6.Verlassen Sie Regedit wieder, ein Neustart des Rechners ist nicht notwendig, CHM-Dateien können nun wieder wie gewohnt genutzt werden.