Ablauf beim Einspielen eines Updates

Das Update zum Musikschul-Manager wird über einen Arbeitsplatz eingespielt. Hierbei wird die gelieferte Datei MMUpdAds.exe (MMUPDATE.EXE) in einem temporären Ordner UPDATE (Unterordner von MM im temporären Benutzerordner) entpackt.

Musikschul-Manager wird beendet und ein Programm zur Updateverwaltung aufgerufen (MMUpSys.exe). Dieses Programm kopiert jetzt aus dem oben genannten Ordner die Dateien in die Ordner der lokalen Installation. In der ADS-Version wird, falls nötig, eine Datenbanküberprüfung durchgeführt (in der bisherigen BDE-Version erst beim Neustart des MM).

 

In der ADS-Version wird das Update in die Datenbank abgelegt (in der BDE-Version wird das Update in einen Unterordner "Update" des Datenordners kopiert).

 

Beim Start des MM auf jedem weiteren Arbeitsplatz wird immer eine Überprüfung durchgeführt, ob ein neues Update vorliegt. Wenn ja, wird das Programm zur Updateverwaltung aufgerufen und der lokale Client aktualisiert. Eine Datenbanküberprüfung ist nicht mehr erforderlich, da diese bereits beim Einspielen des Updates durchgeführt wurde.

 

Hiermit ist sichergestellt, dass alle Installationen des Musikschul-Managers im Netzwerk mit der gleichen Version arbeiten. Ein Update wird also nur einmalig an einer Arbeitsstation eingespielt.

 

Hinweis:

Unter Umständen kann es beim Einspielen von Updates zu Problemen mit Virenscannern kommen. Deshalb empfehlen wir, den Virenscanner während dem Einspielen des Updates abzuschalten.